Capitals lassen Krimi klaren Sieg gegen Solingen folgen

05. May 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Bonn konnte einen deutlichen Erfolg in Spiel zwei bejubeln (Foto: Frank Lambertz)

Nach einem knappen 7:6-Krimi ließen die Bonn Capitals in Spiel zwei gegen die Solingen Alligators einen klaren 14:4-Sieg folgen. Es war der zwölfte Erfolg im zwölften Saisonspiel. Vier Runs im vierten und fünf im fünften Durchgang schraubten das Ergebnis frühzeitig in die Höhe. Solingen verhinderte mit drei Runs im siebten Spielabschnitt kurzzeitig das vorzeitige Spielende, musste sich dann aber doch schon nach sieben Innings beugen.

Vincent Ahrens schlug einen Homerun, punktete zweimal und kam auf drei RBI. Auch Bradley Roper-Hubbert, Daniel Lamb-Hunt, Lennart Weller und Kevin van Meensel erzielten jeweils zwei Runs für die Capitals. Lars Szameitpreuß verbuchte drei RBI für die Alligators. Riley Barr holte sich den Win mit sechs guten Innings. Wilson Lee musste nach 3 1/3 Innings, drei Hits, sechs Runs (5 ER) und drei Walks den Loss gegen seinen Ex-Verein hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren