Heidenheimer Heimsieg gegen Mannheim

07. Juli 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
9:2
Stuttgart Reds

Heidenheim macht weiteren Schritt Richtung Südmeisterschaft. (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

123456789RHE
STU000200000252
REG50020002x991

Mit dem deutlichen 9:2 Sieg gegen die Mannheim Tornados machen die Heidenheim Heideköpfe einen weiteren Schritt Richtung Südmeisterschaft 2017. Auch im Hinblick auf die in diesem Jahr erstmalig ausgetragenen Interleague kann sich der heutige Erflog noch als wichtig erweisen. Die Partie wurde im achten Inning aufgrund von einsetzendem Regen beendet. Da mehr als fünf Innings zum Zeitpunkt des Abbruchs absolviert waren, wird das Spiel gewertet.

Von Beginn an dominierte Heidenheim im heimischen Heideköpfe Ballpark das Spielgeschehen und konnte die ersten beiden Runs bereits im Auftaktinning verbuchen. Auch in den folgenden Spielabschnitten waren die Gastgeber erfolgreich und bauten kontinuierlich den Spielstand bis zum fünften Innig auf ein komfortablen 9:0 Zwischenstand aus. In einer starken Heidenheimer Offensive stachen Sascha Lutz (4 AB, 1 R, 4 H, 1 RBI, 1 BB) und Gary Michael Owens (3 AB, 3 R, 3 H, 2 RBI, 1 BB) noch heraus.

Im Siebten Inning konnten auch die Tornados ihre ersten Runs auf der Anzeigetafel verzeichnen. Ein Fehler der Heidenheimer Defensive nutzte Francisco Riestra Briceno sowie Orlando Del Muro Puente zu je einem Run über die Homeplate.

Im Duell der Pitcher sicherte sich der Heidenheimer Julius Spann den Win. Neben Spann kamen auf Heidenheimer Seite auch noch Reicardo Torres, Marcel Giraud, Elian Gentner sowie Philip Seyfried auf dem Mound zu einem Einsatz. Mannheims Strating Pitcher Giacomo Polanco kassiert den Loss.

Das zweite Spiel zwischen den beiden Teams findet morgen um 14:00 Uhr ebenfalls in Heidenheim statt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren