Legionäre Regensburg setzen sich in Stuttgart durch

22. April 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
03.10.2022
17:11

Regensburgs Christian Pedrol sicherte sich den Win gegen Stuttgart (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

123456789RHE
REG1002020229120
STU000003001453

Im Freitagabendspiel setzen sich die Guggenberger Legionäre aus Regensburg verdient mit 9:4 bei den Stuttgart Reds durch.

Der Tabellenführer aus der Oberpfalz konnte bereits im ersten Inning den ersten Run feiern. Allerdings benötigte es dafür die Mithilfe der Stuttgarter Defensive. Nach einem Single von Lukas Jahn waren es neben einem Fielder’s Choice zwei Fehler im Feldspiel der Reds, die Jahn an die dritte Base brachten. Von dort aus hatte er keine Mühe nach einem Wild Pitch von Stuttgarts Jose Mendoza den ersten Run zu erlaufen.

Im weiteren Verlauf der Partie bauten die Gäste im TVC Ballpark ihre Führung weiter aus. Im vierten Inning punkteten die Legionäre zweifach. Zunächst war Eric Harms mit einem RBI-Single erfolgreich, dann steuerte Elias von Garßen einen weiteren Run nach einem SacFly bei. Das sechste Inning eröffnete Devon Ramirez Beaver mit einen Solo-Homer ins Left Field. Kurz darauf sicherte sich Elias von Garßen mit einem Single seinen zweiten RBI.

Auf der anderen Seite hatte Regensburgs Starting Pitcher Christian Pedrol die Offensive der Reds gut im Griff. Bis ins sechste Inning pitchte der deutsch-brasilianer sogar einen No-Hitter. Dann gelangen zunächst Yannick Witt nach einem Single und Danilo Weber per Walk auf Base. Andrija Tomic nutzte die Gelegenheit und drosch das Spielgerät über die Ballparkbegrenzung im Center Field.

Doch im Anschluss übernahmen wieder die Gäste die Initiative. Nach jeweils zwei Runs im achten und neunten Inning war die Partie dann auch zugunsten der Legionäre entschieden. Devon Ramirez Beaver war erneut mit einem Homerun erfolgreich und Von Garßen sicherte sich mit einem weiteren SacFly seinen dritten RBI.

Gegen den im fünften Inning eingewechselten Regensburger Relief Pitcher Sven Schüller konnten die Reds dagegen nur noch einmal punkten. Schüller sicherte sich damit den Save, den Win verdiente sich Christian Pedrol (5 2/3IP, 2H, 3R, 3ER, 1BB, 6K). Die zweite Partie des Doubleheaders findet am morgigen Samstag um 14:00 Uhr an gleicher Stelle statt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report, Stuttgart Reds
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren