Nord-Duell zwischen Hamburg und Hannover / Rheinderby in Köln und Bonn

23. June 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Louis Cohen und die Hamburg Stealers wollen im Nordderby den nächsten Schritt in Richtung Play-offs machen (Foto: Frank Fries, nff-photography.de)

Louis Cohen und die Hamburg Stealers wollen im Nordderby den nächsten Schritt in Richtung Play-offs machen (Foto: Frank Fries, nff-photography.de)

Im Norden stehen drei Begegnungen an diesem Wochenende auf dem Programm. In einem Doubleheader stehen sich am Samstag ab 13 Uhr zunächst die Untouchables Paderborn und die Dortmund Wanderers im Ahorn-Ballpark gegenüber. Ab 14 Uhr empfangen dann die Hamburg Stealers die Hannover Regents und die Cologne Cardinals die Bonn Capitals jeweils zum ersten Teil des Nord- bzw. Rheinderbys. Die zweiten Spiele der Paarungen finden am Sonntag um 14 Uhr bzw. 15 Uhr in Bonn und Hannover statt.

Gelingt den Cardinals erneut die Überraschung?

Nur die Cologne Cardinals und die Solingen Alligators konnten die Bonn Capitals in diesem Jahr bisher bezwingen. Ende April gelang den Cardinals der Überraschungserfolg, als Jack Shannon im Pitcher-Duell die Oberhand behielt. Mindestens ein Split brauchen die Kölner auch wieder, um im Play-off-Rennen Boden gutzumachen. Zwar zeigen sie sich in dieser Saison stark verbessert, doch die Konkurrenz aus Paderborn und Hamburg hat schon einen Drei-Spiele-Vorsprung herausgearbeitet. Bonn hingegen kann – wenn auch mathematisch noch nicht alles klar ist – bereits mit Platz eins planen.

Machen Stealers Schritt in Richtung Play-offs?

Was für die Cologne Cardinals gilt, trifft auch auf die Hannover Regents zu. Sie haben noch ein Spiel mehr Rückstand auf die Play-off-Plätze und müssen den Hamburg Stealers im Nord-Derby eigentlich schon zwei Siege abnehmen, um das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Top vier am Leben zu halten. Der Split zwischen Hamburg und Paderborn am vergangenen Wochenende half den Regents ebenfalls nicht, konnten sich beide Teams dadurch doch nochmal ein Spiel von Hannover entfernen. In der Hinrunde teilten sich die Stealers und Regents die Siege. Gelingt Hamburg der Doppelerfolg haben sie im Rennen um die Play-offs die besten Karten in der Hand.

Paderborn mit Pflichtaufgabe

Die Dortmund Wanderers hängen in der Tabelle etwas hinterher und reisen am Samstag zu den Untouchables Paderborn. Aufgrund eines spielfreien Wochenendes und des Rainouts zuletzt, musste sich Dortmund mit intensiven Trainingseinheiten begnügen. Für den sechsmaligen deutschen Meister ist das Duell gegen die Wanderers eigentlich eine Pflichtaufgabe. Alles andere als ein Doppelsieg ist ein Rückschlag in Hinblick auf die Play-offs. In der Hinrunde siegten die U’s zweimal im Hoeschpark. Zwei Wochen später übernahm Elliot Biddle als Spielertrainer und die Wanderers zeigten sich verbessert. Daran soll nun auch in Paderborn angeknüpft werden.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren