Offensiv-Spektakel in Ulm

08. May 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Ulm hatte keine Chance gegen München-Haar (Foto: Kalle Linkert)

RHE
HAA000
ULM000

Die Haar Disciples ließen in Spiel Eins des Doubleheaders den IT sure Falcons aus Ulm keine Chance. Am Ende einer einseitigen Partie hieß es in der Donau-Stadt 21:4 für die Gäste. Die Begegnung wurde bereits im fünften Inning nach der Mercy-Rule beendet.

Die Falcons hielten zwei Innings gut mit. Im ersten Inning gingen die Hausherren nach einem RBI-Single von Efthimios Flüge mit einem Run in Führung. Kurz darauf konnten auch die Gäste zum ersten Mal jubeln. Daniel Patrice war mit einem Solo-Homerun erfolgreich. Im weiteren Verlauf des Innings brachten die Disciples nach einem RBI-Double von Juan Infante und einem Opferschlag von Nateshon Thomas zwei weitere Runs auf das Scoreboard.

Die Falcons zeigten sich zunächst unbeeindruckt. Noch in der unteren Hälfte des zweiten Innings drosch zunächst Christopher Horne den Ball aus dem Ballpark. Kurz darauf tat es ihm Michael Charles Van Deripe Jr. gleich und erzielte die erneute Führung für die Hausherren.

Die Entscheidung zugunsten der Gäste viel dann im dritten Inning. Eine 8-Run-Rallye beendete zunächst den Arbeitstag von Ulms Starter Andrea Girasole und nahm schließlich den Falcons jede Hoffnung auf ein Comeback. Aus einer insgesamt starken Offensive ragte auf Seiten der Disciples besonders Daniel Patrice heraus. Der First-Base-Man schlug das Spielgerät dreimal über den Zaun und sicherte sich damit sieben RBI’s. Den Win verdiente sich Lukas Steinlein (3IP, 6H, 4ER, 1BB, 3K).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren