Playdowns: Quartett kämpft in Nord- und Südliga um den Klassenverbleib

27. June 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Saarlouis Hornets stehen vor dem Start der Playdowns in der Bundesliga Süd mit dem Rücken zur Wand (Foto: Tanja Szidat)

Für acht Teams aus Nord- und Südstaffel geht die Spielzeit nach der regulären Saison nicht in den Playoffs weiter. Die Playdowns stehen an diesem Wochenende ebenfalls vor ihrem 1. Spieltag. Dabei geht es in erster Linie für vier Teams um den Verbleib in der 1. Bundesliga. Die jeweils Fünft- und Sechstplatzierten der Hauptrunde können dem Geschehen relativ entspannt entgegen blicken. Zum Auftakt empfangen in der Südstaffel die Saarlouis Hornets die IT sure Falcons sowie die Stuttgart Reds die München-Haar Disciples. Im Norden treffen die Bremen Dockers auf die Cologne Cardinals. Spielbeginn zum Doubleheader ist jeweils am Samstag um 13 Uhr. Am Sonntag (ab 13 Uhr) beschließen die Hamburg Stealers und die Wesseling Vermins das Wochenende in der Abstiegsrunde.

Stuttgart Reds vs. München-Haar Disciples

Sowohl für die Stuttgart Reds als auch für die München-Haar Disciples gelten vor dem direkten Duell die gleichen Vorzeichen: auf ein Neues in 2020! Beide Klubs verpasst erst in der Endphase der regulären Saison die Playoffs. In der Abstiegsrunde können die beiden Kontrahenten das Jahr entspannt ausklingen lassen. Mit einer Bilanz von 13:15-Siegen ist für die Reds wie die Disciples das Abrutschen auf einen der letzten beiden Plätze nur theoretisch möglich.

Saarlouis Hornets vs. IT sure Falcons Ulm

Zu einem womöglich vorentscheidenden Aufeinandertreffen kommt es gleich am 1. Spieltag der Playdowns zwischen den Saarlouis Hornets und den IT sure Falcons Ulm. Beide Teams trennen am Tabellenende drei Siege. Wollen die Saarländer noch den Sprung auf den Relegationsrang schaffen, sind Erfolge gegen den direkten Konkurrenten essentiell. Am letzten Spieltag der Regular Season fuhren die „Hornissen“ beim 5:2 gegen Ulm erst ihren zweiten Sieg in der laufenden Spielzeit ein.

Bremen Dockers vs. Cologne Cardinals

Vorteil Bremen heißt es in der Bundesliga Nord. Die Hanseaten liegen zwei Siege vor Wesseling auf Rang sieben. Mit zwei Erfolgen beim Aufsteiger am 18. Mai setzten sich die Norddeutschen vor den Konkurrenten. Gegen die Cologne Cardinals soll das Polster weiter anwachsen. In der regulären Spielzeit fuhren die Bremer zwei ihrer vier Siege gegen die Rheinländer ein. Die Kölner hingegen machten das Playoff-Rennen durch ihren Doppelsieg gegen Dohren in den Nachholspielen noch einmal spannend. Zwei Erfolge, die dem Meister von 1990 auch in der Abstiegsrunde mit sieben Erfolgen Vorsprung auf Bremen zu Gute kommen könnten.

Hamburg Stealers vs. Wesseling Vermins

Bitter verlief der Saisonendspurt einmal mehr für die Hamburg Stealers. Mit dem festen Ziel Playoff-Einzug oder sogar mehr sind die Hanseaten in die Spielzeit gestartet. Am Ende führte der Weg erneut in die Playdowns. Mit dem Abstieg haben die Stealers dank ihrer Bilanz von 17:11-Siegen aber nicht einmal mehr rechnerisch etwas zu tun. Ganz anders sieht es bei den Wesseling Vermins aus. Mit lediglich zwei Erfolgen auf der Habenseite ist der Liga-Neuling auf jeden Sieg angewiesen.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren