Regensburg gegen Barcelona mit Überraschungs-Coup

31. Mai 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Zwei Runs reichten um Barcelona in die Knie zu zwingen (Foto: Keller, W.)

Die Buchbinder Legionäre haben auch ihr zweites Spiel beim Europapokal in Rotterdam gewonnen. Die Regensburger besiegten etwas überraschend den favorisierten C.B. Barcelona mit 2:0 und sind nach zwei Tagen das einzig ungeschlagene Team im Wettbewerb.

Die Zuschauer im Neptunus-Stadion sahen ein wahres Pitcher-Duell. Justin Kuehn auf Regensburger Seite und Barcelonas Jorge Balboa drückten der Partie ihren Stempel auf. Mit sieben Strikeouts und nur zwei Hits gegen sich lieferte Kuehn seine wahrscheinlich beste Saisonleistung ab. Balboa brachte es gar auf elf Strikeouts.

Die Offensive der Oberpälzer verbuchte immerhin sechs Hits. Zwei davon gelangen Third Base Man Ludwig Glaser. Rodney Gessman erzielte im fünften Durchgang einen satten Solo-Homerun. Den ersten Run für die Legionäre hatte Matt Vance nach einem Schlag von Christopher Howard markiert.

Der Deutsche Meister darf nach den beiden Erfolgen weiter von der Teilnahme am Final Four träumen. Am Freitagabend kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Gastgeber und Top-Favorit Door Neptunus. Neuzugang Harry Glynne wird die Partie auf dem Werferhügel beginnen.

Spielbericht aus Rotterdam von Matthias Ondracek

Veröffentlicht in: Buchbinder Legionäre, Europapokal
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren