Tornados schlagen sich in Saarlouis durch

28. May 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Der Belgier Thomas De Wolf von den Mannheim Tornados glänzt im Duell bei den Saarlouis Hornets mit einem Solo Homerun (Foto: Alexander Freiesleben, www.af-photo.de)

123456789RHE
REG0001012206140
HAA000000000034

Die Mannheim Tornados bleiben in der Südstaffel weiter auf Playoff-Kurs. Der Rekordmeister setzte sich im zweiten Duell bei den Saarlouis Hornets am Sonntag mit 16:4 durch. Für die „Wirbelwinde“ war es der vierte Erfolg gegen den Aufsteiger in ebenso vielen Tagen. Erfolgreichster Schlagmann in der mit 16 Hits glänzenden Offensive war Fernando Escarra mit drei Hits, zwei Runs Batted In und einem Run. Thomas De Wolf sorgte mit einem Homerun für das Highlight des Spiels.

Gleich im ersten Spielabschnitt legte die Angriffsformation der Tornados wie entfesselt los. Unter anderem mit zwei Doubles und zwei Walks schenkten die Kurpfälzer Saarlouis’ Starting Pitcher Carlos Aponte fünf Runs ein. Von dem Schock erholten sich die Hausherren schnell und legten direkt zwei Punkte nach. Im zweiten Inning hatte De Wolf mit seinem Solo Homerun aber sogleich die richtige Antwort parat.

Danach beruhigte sich das Geschehen zunächst. Erst im siebten Durchgang wurde es noch einmal turbulent. Gegen den mittlerweile eingewechselten Michael Kratz holte die Mannheimer Offensive zum finalen Hieb aus. Luis Santa Cruz, Aaron Dunsmore und Juan Martin begrüßten den neuen Mann mit drei Zählern. Erneut schienen die „Hornissen“ angestachelt und konterten mit zwei Punkten. Das letzte Wort hatten jedoch wieder die Tornados mit einer weiteren Fünf-Punkte-Rallye im achten Inning.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren