Dortmund gelingt Split gegen Solingen – Paderborn, Hamburg und Köln triumphieren

23. June 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Paderborns Björn Schonlau sorgte mit einem Homerun für klare Verhältnisse im Auftaktspiel gegen die Bonn Capitals (Foto: Lambertz, F.)

Am späten Samstagnachmittag schlossen die Dortmund Wanderers und Solingen Alligators im Hoeschpark den 13. Spieltag in der 1. Baseball-Bundesliga ab. In Spiel eins setzten sich noch die Alligators dank einer frühen Fünfpunkterallye mit 10:3 durch. Andre Hughes pitchte dabei sieben starke Innings. Offensiv überzeugten vor allem Florian Götze, Dominik Wulf und Patrick Kanthak mit zusammen sieben RBI. In der zweiten Begegnung trotzten die Wanderers den Gästen dann einen 4:2-Sieg und den Split ab. Vier Runs im ersten Inning und ein Complete Game von Elliot Biddle bei seinem zweiten Saisonstart als Pitcher legten die Grundlage für den Erfolg. Dortmund bleibt dran an den HSV Stealers. Die Hamburger können aber in der nächsten Woche Platz vier klarmachen.

Denn im Nordduell konnten die Stealers zweimal bei den Dohren Wild Farmers jubeln und ihre Position in der Tabelle weiter festigen. Die zuletzt viermal ohne Gegenpunkt siegreichen Hanseaten hatten in Partie eins in der Heide einen echten Kampf vor sich. 1:1 lautete das Zwischenergebnis nach vier Durchgängen, Hamburgs Brent Buffa und Dohrens Jeff Rustico schlugen jeweils einen Ball über den Outfieldzaun. Im fünften Inning zogen die Gäste jedoch auf 6:1 davon, bevor sie im neunten Durchgang mit zehn Runs auf den Endstand von 16:1 davonzogen. Mit 5:0 siegten die Hamburger und machten damit den Sweep perfekt. Nur drei Hits und einen Walk gab der Linkshänder bei seinem dritten Shutout in Serie ab. Dazu kamen noch 19 Strikeouts. Mathis Grope setzte mit einem Homerun das offensive Highlight.

Im Ahorn-Ballpark zu Paderborn trafen zwei Schwergewichte aufeinander. Die einheimischen Untouchables empfingen die Bonn Capitals und zeigten sich im Auftaktmatch von ihrer besten Seite. 12:2 hieß es nach Ten-Run-Rule im siebten Inning, das vorzeitige Ende der Partie gelang aufgrund einer vorzüglichen Schlagleistung mit 14 Hits gegen Bonner Nationalteampitching. In der zweiten Begegnung brillierte einmal mehr Brian Fields. Der Amerikaner führte seine Untouchables zum souveränen 10:0 – erneut in sieben Innings – und zum Doppelsieg. In der Offensive setzten vor allem Julius Uelschen mit vier Runs die Akzente.

Eine Negativserie ging in Berlin zu Ende. Zwar nicht die der seit 20 Spielen sieglosen Berlin Sluggers aber die der Gäste vom Rhein. Die Cologne Cardinals erwischten einem tollen Start , gleich der erste Schlagmann, Joshua Tamba ,schlug einen Homerun. Die Gäste nutzten den frühen Rückenwind und einen weiteren Homerun von Maurice Wilhelm zu einem ungefährdeten 8:3-Erfolg an der Spree. Tamba und Wilhelm gaben auch in der zweiten Begegnung den Takt vor. Tamba ließ beim 11:1-Erfolg in vier Innings keine Runs zu. Wilhelm schlug erneut einen Homerun und kam auf drei Runs und drei RBI.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren