Heidenheim dominiert in Spiel Eins

27. July 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Heidenheim Heideköpfe
17:1
Bonn Capitals

Konnte in Spiel Eins überzeugen: Routinier Mike Bolsenbroek (Foto: Thomas Schönenborn)

Es hatte sich bereits in den Spielen gegen die Mainz Athletics abgezeichnet. Die Heidenheim Heideköpfe sind zum richtigen Zeitpunkt in Top-Form. Mit einem 17:1 Kantersieg gegen den amtierenden Meister aus Bonn eröffneten die Heideköpfe die Serie um die Deutsche Baseballmeisterschaft.

Die einseitige Partie im New Heideköpfe Ballpark war praktisch bereits nach drei Innings entschieden. Nachdem die Hausherren schon nach zwei Innings mit acht Runs in Front lagen brachen im dritten Inning alle Dämme. Mit einer 9-Run-Rallye nahmen die Heideköpfe ihren Kontrahenten aus dem Rheinland jede Hoffnung auf ein Comeback in Partie Eins. Sechs ihrer achtzehn Hits gelangen den Heideköpfe alleine in diesem Innnig. Fernando Escarra mit vier RBI’s sowie Gary Michael Owens und Ludwig Glaser waren die erfolgreichsten Punktesammler auf Seiten der Platzherren.

Die frühe Führung wirkte sich auch positiv auf die Sicherheit von Routinier Mike Bolsenbroek auf dem Wurfhügel aus. Der Niederländer zeigte über fünf Shutout-Innings erneut wie wertvoll er für die Heidenheimer ist.

Die Bonner Pitcher hatten dagegen einen ganz schweren Tag. Weder Sascha Koch (1 1/3IP, 6H, 3ER, 2BB) noch Philipp Racek (1 1/3IP, 9H, 6ER, 4BB, 1K) konnten die Heidenheimer Offensive stoppen. Den einzigen Bonner Run erzielte Kevin van Meensel im siebten Inning mit einem Solo-Homer. Im Anschluss wurde die Partie im Rahmen der 10-Run-Rule beendet.

Die zweite Begegnung findet am morgigen Sonntag um 14:00 Uhr an gleicher Stelle statt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren