Nolan Lang führt Solingen mit Grand Slam zu Sieg gegen Regents

19. June 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Dem Grand Slam von Nolan Lang konnten die Regents nur nachschauen (Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

Dem Grand Slam von Nolan Lang konnten die Regents nur nachschauen (Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

Die Solingen Alligators konnten sich am Sonntagnachmittag mit einem souveränen 12:2-Erfolg den Sieg in Spiel eins des Doubleheaders gegen die Hannover Regents sichern. Matchwinner war Nolan Lang, dem ein Grand Slam und insgesamt fünf RBI gelangen. Fünf Runs im vierten Inning brachten Solingen in Front, jeweils drei im siebten und achten Spielabschnitt beendeten die Begegnung vorzeitig.

Hannover war in der oberen Hälfte des vierten Durchgangs nach einem RBI-Single von Oliver Thieben mit 1:0 in Führung gegangen, als die Alligators-Offensive ebenfalls aufwachte. Schnell lud der Gastgeber die Bases. Wayne Ough sorgte im Anschluss mit einem RBI-Single für den Ausgleich. Danach beförderte Lang den Ball über den Leftfield-Zaun für einen Grand Slam zum zwischenzeitlichen 5:1.

Dies war die Entscheidung. Zwar konnten die Regents durch einen Solo-Homerun von Brandon Worden noch einen weiteren Run auf die Anzeigetafel bringen, aber Solingen hatte ebenfalls noch nicht genug. Sieben weitere Runs brachten sie nach Hause und feierten einen lockeren Sieg. Neben Lang überzeugte vor allem noch Daniel Sanchez, dem drei Hits, vier Runs und zwei RBI gelangen.

Andre Hughes ging als Starting Pitcher über die volle Distanz und holte sich den Win. In acht Innings erlaubte er zwei Runs bei zehn Hits und einem Base on Balls. Fabrizio Cagliani ließ vier Hits, sechs Runs (5 ER) und drei Walks in etwas mehr als vier Innings zu und kassierte die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren