Norden: Duell der Playoff-Teilnehmer in Hamburg / Paderborn fehlt ein Sieg

15. July 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Hauchdünn sicherten sich die Dohren Wild Farmers am vergangenen Wochenende das vierte Playoff-Ticket vor den Solingen Alligators (Foto: Georg Hoff)

Noch bevor der letzte reguläre Spieltag in der 1. Bundesliga Nord über die Bühne geht, stehen die vier Playoff-Teilnehmer fest. Die ausgefallenen Partien können aufgrund der Terminknappheit nicht nachgeholt werden. Somit geht es für die Teams an den Positionen zwei bis vier um die Plätze. Die Untouchables Paderborn haben mit den Cologne Cardinals den vermeintlich leichteren Gegner. Unterdessen treten die Hamburg Stealers und die Dohren Wild Farmers im direkten Duell gegeneinander an. Spielbeginn ist jeweils am Sonntag um 13 Uhr. Bereits am Samstag (13 Uhr) beschließen die Solingen Alligators und die Berlin Flamingos ihre Regular Season, ehe es für das Duo in der Platzierungsrunde weitergeht.

Dohrens dramatischer Playoff-Einzug

Es war eine dramatische Partie im zweiten Aufeinandertreffen zwischen den Dohren Wild Farmers und Solingen am vergangenen Wochenende. Im neunten Inning noch lagen die Alligators mit drei Runs in Front, ehe Dohrens Sebastian Jaap mit einem fulminanten Three-Run-Homerun für den Ausgleich sorgte. Alejandro Hiraldo Gomez entschied den „Nail Biter“ schließlich im ersten Extra Inning. Die Niedersachsen feierten mit einem würdigen Sieg somit letztlich den Playoff-Einzug, auch wenn natürlich die Umstände und zahlreiche Spielausfälle im Norden die reguläre Spielzeit enorm zusammen stutzten. Am letzten Spieltag kommt es nun zum direkten Duell um Rang drei mit den Hamburg Stealers.

Hamburg vs. Dohren: Wer trifft auf Bonn?

Zum ersten Mal seit 2016 stehen die Hanseaten wieder in den Playoffs. Viermal hintereinander schlossen die Stealers die Regular Season seither als Fünfter ab. In diesem Jahr ist theoretisch sogar noch Platz zwei möglich. Sollte sich eines der beiden Teams im Duell der Hamburger mit Dohren zweimal durchsetzen und Paderborn beide Partien gegen Köln verlieren, würde das Tabellenbild noch einmal ordentlich durcheinander gewirbelt. Teilen sich die beiden Kontrahenten die Siege, ist auch die Run Differenz entscheidend. Wer auch immer hier den Kürzeren zieht, bekäme es mit den Bonn Capitals zu tun, während der Sieger des direkten Duells auf Paderborn trifft.

Paderborn braucht gegen Köln einen Sieg

Den Untouchables wiederum genügt ein Erfolg, um sich endgültig Rang zwei und damit das Heimrecht für die erste K.o.-Runde zu sichern. Mit 8:4-Siegen rangiert der sechsmalige Meister zwei Punkte vor dem Verfolger-Duo aus Hamburg und Dohren (6:4). Auf die leichte Schulter sollten die Paderborner ihre Aufgabe dennoch nicht nehmen. Mit einem 4:1-Sieg Anfang Juli spuckten die Cardinals bereits Playoff-Abonnent Solingen in die Suppe. Für die Alligators gilt es gegen die Berlin Flamingos somit lediglich Platz fünf zu verteidigen.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren