Playdowns: Dortmund hält Hannover bei Shutout im Zaum

24. August 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Bremen Dockers
5:6
Wesseling Vermins

BBL15 PD Dortmund Wanderers vs. Cologne Cardinals

Die Dortmund Wanderers bewiesen auch im zweiten Night Game gegen die Hannover Regents ihre Heimstärke bei Flutlicht

Die Dortmund Wanderers haben auch das zweite „Wednesday Night Game“ gegen die Hannover Regents für sich entschieden. Eine Woche nach dem 11:10-Erfolg im heimischen Hoeschpark behielten die Westfalen an gleicher Stelle mit 1:0 die Oberhand. Die Hausherren gestalten das Playdown-Rennen damit weiter offen.

Im Gegensatz zum Slugfest vor einer Woche kontrollierten diesmal die beiden Werfer das Geschehen. Sowohl Jannis Wedemeyer auf Hannoveraner Seite als auch Dortmunds Joshua Wyant wuchsen über sich hinaus. Das glücklichere Ende hatte letztlich der US-Import der Wanderers auf seiner Seite. In acht Durchgängen verbuchte Wyant zehn Strikeouts und ließ nur vier Hits zu.

Wedemeyer (7IP 6H 1R 12K 1BB) stand seinem Gegenüber eigentlich in nichts nach. Der einzige Schmutzfleck auf der ansonsten reinen Weste des 23-Jährigen ereignete sich im sechsten Inning. Kevin Möller gelangte nach einem Single auf Base. Nach einem weiteren Hit von Wyant schickte Marc Aurel Voß seinen Teamkollegen mit einem Double zum goldenen Punkt des Tages über die Homeplate.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren