Späte Runs verhelfen Athletics zu Kantersieg in Tübingen

01. August 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Stuttgart Reds
6:3
Haar Disciples

Run um Run erzielten die Mainz Athletics am Samstag in Tübingen (Foto: Sascha Schneider, US-Sports.tv, www.sushysan.de)

Run um Run erzielten die Mainz Athletics am Samstag in Tübingen (Foto: Sascha Schneider, US-Sports.tv, www.sushysan.de)

123456789RHE
HAA000000003354
STU00011013x680

Die Mainz Athletics siegten dank neun späten Runs am Ende deutlich mit 16:2 in Spiel zwei des Doubleheaders bei den Tübingen Hawks. Spiel eins hatten sie mit 11:0 gewonnen. Die Hawks hielten in der Partie lange Zeit mit und verkürzten zwischenzeitlich auf 2:3. Doch am Ende schraubten die A’s den Vorsprung in die Höhe.

Überragende Spieler auf Seiten der Mainzer waren Kevin Kotowski und Lennard Stöcklin. Beide verbuchten jeweils fünf Hits. Kotowski schlug den Ball wie auch Max Boldt über den Zaun und sammelte dazu noch fünf RBI. Gleich vier Spieler, Kotowski, Stöcklin, Joel Schepermann und Marcel Schulz punkteten dreimal. Timo und Hannes Stolz erzielten die beiden Runs für Tübingen.

AJ Mackey holte sich den Sieg mit zehn Strikeouts in sechs Innings. Danach absolvierte Tim Stahlmann drei blitzsaubere Innings für den Save. Daisuke Ikenaga ließ auf der Gegenseite sieben Runs (6 ER) durch zwölf Hits in sieben Innings zu.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren