Später Homerun von Matusevicius bringt Wild Farmers Sieg gegen Bonn

18. Mai 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Dohren Wild Farmers
4:3
Bonn Capitals

Edvardas Matusevicius entschied die Partie im achten Inning (Foto: Georg Hoff)

123456789RHE
BON011100000391
DWF10001101x472

Dank einem Solo-Homerun von Edvardas Matusevicius im achten Inning gewannen die Dohren Wild Farmers Spiel zwei ihres Doubleheaders gegen die Bonn Capitals am Samstag mit 4:3. In einer spannenden Partie drehte Dohren einen frühen 1:3-Rückstand noch in einen Sieg. Spiel eins ging mit 5:2 noch an die Gäste aus der Bundesstadt.

Ein RBI-Single von Argenis Raga brachte die Wild Farmers im ersten Inning mit 1:0 in Front. Danach drehten die Capitals auf. Kevin Lambertz glich im zweiten Durchgang mit einem RBI-Double zum 1:1 aus. RBI-Singles von Nick Miceli und Daniel Lamb-Hunt im dritten und vierten Inning verhalfen zu einer 3:1-Gästeführung.

Doch danach konnten die Bonner nicht mehr nachlegen. Dohren hingegen fand besser ins Spiel und schaffte nach einem Bases-Loaded-Walk im fünften Spielabschnitt von Johannes Petzold den Anschluss. Ein Inning später sorgte Simon Emanuelsson mit einem Sac Fly für das 3:3. Im achten Inning fackelte dann Matusevicius nicht lange und beförderte den zweiten Pitch von Nico Weber über den Zaun für den 4:3-Endstand.

Der Litauer selbst machte auf dem Mound den Win perfekt, wenngleich er im neunten Inning noch einmal wackelte, aber nicht fiel. Adrian Stommel hatte den Durchgang mit einem Double eröffnet und rückte bei einem Out durch einen Wild Pitch bis auf die dritte Base vor. Doch ein Groundout und ein Strikeout machten die Hoffnungen der Gäste auf ein Comeback zunichte.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren