Split in Stuttgart

18. August 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Saarlouis Hornets
21.07.2019
16:30
Stuttgart Reds

Die Saarlouis Hornets konnten die zweite Begegnung des Doubleheaders am Nachmittag bei den Stuttgart Reds für sich entscheiden. 3:2 hieß es am Ende der Partie im DB-Ballpark. Partie Eins war mit 8:2 an die Reds gegangen.

Und auch beim zweiten Aufeinandertreffen gaben zunächst die Stuttgarter am Schlagmal den Ton an. Bereits in der unteren Hälfte des zweiten Innings konnte sich das Publikum über die ersten beiden Runs für das Heimteam freuen. Ein 2-Run-Homer von Ruben Kratky ließ die Reds auf einen glücklichen Ausgang der Partie hoffen. Doch im Anschluss gelang den Schlagmännern Rund um General Manager Ulli Wermuth nicht mehr viel.

Stattdessen wachte die Offensive der Hornets auf. Zunächst verkürzten die Gäste in der oberen Hälfte des fünften Innings die Partie auf einen Run ehe zwei Innings später Jake Levin mit einem Solo-Homerun für den Ausgleich sorgte. Der entscheidende Run für die Saarländer fiel dann etwas kurios nach einem Balk im achten Inning.

Den Win für die Hornets sicherte sich mit einer starken Leistung Kyle Stahl. Der US-Boy ging über die komplette Distanz und gab dabei fünf Hits, einen Walk und zwei Runs ab.  Ihm gelangen dreizehn Strikeouts. Auf Seiten der Reds kassierte Game Starter Tim Brown das Loss. In 7 1/3 ließ er drei Hits, einen Walk und drei Runs, bei zwei Strikeouts zu.

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren