Stealers siegen dank 18 Strikeouts von Dustin Ward

13. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Hamburg Stealers
5:2
Berlin Flamingos

Die Hamburg Stealers behielten auch im zweiten Heimspiel gegen die Berlin Flamingos mit 5:2 die Oberhand. Im ersten Duell des Double Headers hatten sie hauchdünn mit 7:6 gewonnen. 18 Strikeouts von Stealers-Pitcher Dustin Ward legten den Grundstein zum vierten Erfolg im vierten Spiel innerhalb von vier Tagen.

Der linkshändige US-Amerikaner gab im Auftaktinning durch einen 2-Run-Homerun von Maikel Azcuy die beiden einzigen Berliner Runs im Spiel ab. Ward ließ bei seinem Complete Game insgesamt nur vier Hits und zwei Walks zu und verdiente sich den Win.

Die Offensive der Hanseaten kam im vierten Inning ebenfalls durch einen Homerun von Michael Barrientos in Schwung. Mit zwei Runs im fünften Durchlauf übernahmen die Stealers erstmals in Führung und bauten diese im darauffolgenden Inning zum 5:2 aus. Mit einem 2-RBI-Double sorgte Michael Kujoth dabei für die Vorentscheidung.

Trevor Caughey (4 IP, 2 H, 3 R, 1 K, 3 BB) kassierte auf Seiten der Berliner den Loss. Jonathan Mottay (4 IP, 2 H, 2 R, 3 K, 2 BB) bestritt die restliche Partie für die Flamingos.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren