Mainz erspielt eine 2:1 Führung in der Halbfinal-Serie

23. September 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Mainz Athletics
5:1
Heidenheim Heideköpfe

Die Mainz Atheltics überzeugen im dritten Spiel der Serie. (Foto: Tanja Szidat)

Die Mainz Athletics zeigen eine starke Leistung im heimischen Ballpark am Hartmühlenweg und besiegen die Heidenheim Heideköpfe mit 5:1. Somit trennt die Rheinhessen nur noch ein weiterer Sieg um erneut ins Finale um die Deutsche Meisterschaft einzuziehen.

Bereits das Auftaktinning gestalteten die Rheinhessen furios. Zunächst gelang Peter Johannessen, welcher mit zwei Runs sowie zwei RBI bei zwei At-Bats der effektivste Offensivspieler der Gastgeber war ein 2-Run-Homerun. Direkt im Anschluss schickte Zach Jonson erneut das Spielgerät, diesmal als Solo-Homerun, zum 3:0 aus dem Ballpark.

Im vierten Spielabschnitt gelang Heidenheim der Ehrenrun in diesem Spiel. Ein RBI-Single von Shawn Larry nutzte Gary Michael Owens zum 1:3. In dem folgenden Spielverlauf gelang es den Mainzern die Führung im sechsten Spielabschnitt durch einen RBI-Double von Kevin Kotowski , sowie im siebten Inning mit einem Sac Fly von Martin Kipphan auf den 5:1 Endstand auszubauen.

Das Duell der Pitcher sicherte sich der Mainzer Starting Pitcher Tim Stahlmann, welcher ein überzeugendes Spiel ablieferte. In acht Innings erlaubte er dem Südmeister lediglich vier Hits, ein Run sowie zwei Base on Balls. Dabei schickte er neun Spieler per Strikeout in den Dugout. Für das letzte Inning übernahm Lennard Stöckling den Mound von Stahlmann und brachte das Spiel sicher nach Hause. Den Loss kassierte der Heidenheimer Ricardo Torres, welcher in 5.2 Innings sieben Hits, vier Runs und vier Base on Balls bei zwei Strikeouts verantwortete.

Die vierte Partie der Serie beginnt morgen 13:00 Uhr ebenfalls in Mainz.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren