Capitals ohne Mühe zum Doppelsieg in Solingen

21. May 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
30.01.2023
15:27

Eric Brenk (re.) stach aus einer ausgeglichenen Caps-Lineup noch heraus (Foto: Thomas Schönenborn)

Eric Brenk (re.) stach aus einer ausgeglichenen Caps-Lineup noch heraus (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Bonn Capitals ließen dem deutlichen Erfolg in Spiel eins des Doubleheaders bei den Solingen Alligators einen 13:1-Sieg in Spiel zwei folgen. In sechs der sieben gespielten Innings erzielte das Team von Spielertrainer BJ Roper-Hubbert mindestens einen Run und beendete die Partie vorzeitig nach sieben Innings.

Nationalspieler Eric Brenk kam in jedem seiner fünf Schlagversuche auf Base, dreimal per Hit und zweimal durch einen Walk. Er punktete dreimal selbst und verbuchte zusätzlich vier RBI. Daniel Lamb-Hunt kam ebenfalls auf drei Hits. Timo Trampert erzielte den einzigen Alligators-Run.

Auf dem Mound gab sich Wilson Lee angesichts des Run-Supports keine Blöße und sammelte einen lockeren Win. In fünf Innings erlaubte er nur drei Hits, einen Unearned Run und einen Walk. Auf der Gegenseite war der Arbeitstag von Jadd Schmeltzer nach vier Innings, neun Hits, zehn Runs (6 ER) und vier Base on Balls schon beendet.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren