Bonns Serie hat auch in Berlin Bestand / Solingen und Paderborn mit Doppelsiegen

23. June 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Solingen Alligators feiern einen Doppelsieg im letzten Heimspiel der regulären Saison gegen die Bremen Dockers (Foto: Thomas Schönenborn)

Im Norden der 1. Baseball-Bundesliga konnten die Bonn Capitals am Samstag ihre perfekte Serie in der regulären Saison auf 26-0 ausbauen. Mit 4:1 und 4:3 gewannen sie zweimal bei starken Berlin Flamingos. Sascha Koch und Riley Barr legten mit starken Starts die Grundlage für den Doppelerfolg. Beim abschließenden Gastspiel bei den Dohren Wild Farmers in der nächsten Woche haben die Bonner nun die Möglichkeit die reguläre Saison perfekt abzuschließen.

Dohren rutschte am Samstag erst einmal auf den vierten Rang in der Tabelle zurück. Sie unterlagen in Teil eins des Nordderbys bei den Hamburg Stealers mit 0:4. Juniorennationalspieler Simon Bäumer und Pontus Byström verhalfen den Stealers zum Shutout. Spiel zwei zwischen den beiden Teams findet am Sonntag ab 14 Uhr in Dohren statt.

Auf Rang zwei im Norden logieren die Untouchables Paderborn dank einem 9:0 und einem 2:1 bei den Cologne Cardinals. In Spiel zwei erzwangen sie im neunten Inning nach einem Solo-Homerun von Daniel Hinz erst das 1:1 und gewannen dann dank einem RBI-Double von Finn Bergmann. In der Tabelle haben sie nun 18 Siege auf dem Konto. Am letzten Spieltag der regulären Saison haben sie die Bremen Dockers zu Gast.

Der Aufsteiger reiste am Samstag zu den Solingen Alligators. Die Alligators liegen nach 7:1– und 4:3-Erfolgen nun mit 17 Siegen auf Rang drei der Tabelle. Sie müssen in der nächsten Woche bei den Berlin Flamingos ran.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren